www.autoteileprofi.de

Benutzerbewertung: 5.00 / 5

5.00 von 5 - 8 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Nachrüsten eines Tempomats (Bremsfunktion) und Multifunktion bei einem 6 Zylinder Coupe E92 für 150 Euro

Ich habe heute bei meinem e92 330d Tempomat sowie Multifunktion nachgerüstet und dachte, eventuell hat jemand Interesse an ein paar Infos. Es gibt zwar massig Infos im Forum aber oftmals sind das nur Spekulationen oder die Informationen sind überall verteilt. Dazu kommt, dass alle immer durcheinander reden, Coupe, Facelift, Limo,& Kombi.

Hier geht es nur um das Coupe. Das notwendige Längsdynamikmodul ist in diesem bereits im DSC Steuergerät vorhanden und das Kombiinstrument ist ein Kombi High. Der Strich an der Umrandung für den Tempomaten fehlt zwar, ist jedoch für mich nicht wichtig.

Was wird benötigt

Teile

  • Schaltzentrum mit der korrekten Teile-Nummer und möglichst Wickelfederkassette. Die Teilenummer steht unten auf einem Aufkleber auf dem Schaltzentrum drauf. Auf keinen Fall einfach irgendeins kaufen, es muss passen!
  • Eine neue Wickelfederkassette benötigt ihr nur, wenn eure jetzige keine Pins im rechten Stecker hat. Dafür muss das Lenkrad aber abgebaut bzw der Airbag entfernt werden. Hier ein Bild einer Wickelfederkasette OHNE Pins (also das falsche für dieses Vorhaben):

    3

    Solltet ihr bereits diese Pins haben, so benötigt ihr nur das Schaltzentrum und könnt eure jetzige Wickelfederkassette einfach abklippsen und auf dem neuen Schaltzentrum befestigen.

Bei mir war das passende Schaltzentrum beispielsweise: 9123049. Im ETK einfach nach den richtigen Teilenummern (ja es gibt mehrere, da diese wohl ab und zu erneuert werden. Sind jedoch abwärtskompatibel) schauen, bei Fragen helfe ich gerne. 

Folgende Kriterien müssen erfüllt sein:

Für Fahrzeuge mit:
Multifunktion fur Lenkrad (S249A) = Ja
Und:
Regensensor (S521A) = Ja
Und:
Geschwindigkeitsregelung (S540A) = Nein
Und:
Aktive Geschwindigkeitsregelung (S541A) = Nein
Und:
Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunkt. (S544A) = Ja

Lenkrad Blende mit MFL Aussparungen und Umluft/Source Knöpfen auf der rechten Seite. Die mit Navi haben Stern/Raute Zeichen. (ebay, Preis variiert nach Version (Alcantara, M3, normale Sportblende..)
Untere Lenksäulenverkleidung mit Tempomat-Aussparung (ca. 25 Euro bei BMW)
MFL Tasten (25 € auf eBay) + 2 Schrauben (um die MFL Tasten an der Blende zu befestigen)

Werkzeuge

  • Drehmomentschlüssel
  • Torx Nuss 20, 25
  • 6 Kant-Nuss für Lenkrad Schraube, weiß die Größe jedoch gerade nicht

Vorgehensweise bzw. Einbau

  1. Reifen und Lenkrad in 0-Stellung bringen.
  2. Batterie abklemmen (nicht nötig, Schlüssel nicht ins Loch stecken reicht aus, aber sicher ist sicher!)
  3. 5 Minuten warten und Licht anmachen, um den Reststrom zu ziehen
  4. Airbag ausbauen, dafür beim Sportlenkrad (!) einen Torx 20/25 Schraubendreher (es gehen auch andere, nur ich empfehle die, da sie eine große "Fläche" vorne haben) in die hinteren "Löcher" stecken. Diese sind auf den ersten Blick kaum sichtbar, man kann jedoch durchstechen.
    1

    Hier sieht man auf der unteren rechten Seite den Schraubendreher. Diesen muss man im abgebildeten Winkel hinter das Blech schieben und gegen die Metallklammer drücken. Dann springt der Airbag auf der jeweiligen Seite raus.
  5. Airbag vorsichtig nach vorne nehmen und die 2 Stecker auf der Airbag Rückseite herausziehen (Reihenfolge egal)
  6. Airbag Kabel an der Wickelfederkassette "ausklipsen" und die Blende vom Lenkrad lösen (3x Torx 20 Schrauben auf der Rückseite vom Lenkrad erfühlbar (links, rechts, unten))
  7. Große, mittige Lenkradschraube mit dem Drehmomentschlüssel lösen
  8. Lenkrad abnehmen
  9. Lenkradverkleidung abnehmen. Dies gestaltet sich etwas schwierig, da sie sehr fest sitzen kann. Am besten man schiebt die Lenksäule ganz raus und drückt sie nach unten, um mehr Platz zu haben. Danach habe ich die untere Lenkrad Verkleidung an der Wickelfederkassette vorne abhebeln können mit einem Schlitzschraubendreher. AUFPASSEN, dass man die Lenkradverkleidung nicht beschädigt. Die kommt zwar eh weg, aber bei der oberen Verkleidung wäre es schade. Man sieht an der neuen Lenksäulenverkleidung auch in etwa, wo sich die Haltenasen befinden. Das sind kleine U-förmige Plastikeinbuchtungen, in die die Lenksäule eingeklippst wird.
  10. Obere Lenksäulenverkleidung ausklippsen und anheben (abmachen muss man sie nicht komplett).
  11. 4 Torx 25 Schrauben am alten Schaltzentrum lösen (sitzen sehr fest, habe ebenfalls den großen Drehmomentschlüssel dafür benutzt, da es mit einem normalen Torx Dreher nicht lösbar war)
  12. Schaltzentrum nach vorne ziehen, dabei 2 Kabel Klammern auf der Rückseite (rechts unten, von vorne gesehen) lösen. Die eine ist verriegelt, man muss den Riegel "hochklappen", dann löst sich der Stecker. Der andere Stecker ist nur geklippst.
  13. Neues Schaltzentrum in umgekehrter Reihenfolge wieder draufmontieren, Schrauben fest ziehen
  14. Die neue untere Lenksäulenverkleidung wieder befestigen, dies geht einfacher als diese abzunehmen. Danach die obere Verkleidung
  15. MFL Tasten an die neue Blende schrauben mit den 2 Schrauben. Dafür die oberen Bohrungen benutzen, die unteren Bohrungen sind zwar auch für die MFL Tasten, jedoch sind die Schrauben für diese ja bereits im Lenkrad und müssen von hinten festgeschraubt werden. Den Kabelstrang der MFL Tasten so verlegen, dass er nicht am Rand der Blende sitzt, sondern tiefer. Sonst bekommt man nachher ein Platz Problem
  16. Blende schonmal auf das Lenkrad schrauben. Da die Bohrungen in meinem Fall neu waren, war es recht schwierig die Schrauben in das Plastik zu drehen bei montiertem Lenkrad. Daher lieber vor der Montage machen!

    WICHTIG: Bevor ihr das Lenkrad wieder aufsetzt, müsst ihr schauen ob eure Wickelfederkassette ebenfalls auf 0-Stellung ist! Es kann vorkommen, dass die gekaufte Kassette nicht in 0-Stellung ausgebaut wurde! Dann ist das Problem, dass die Kassette kaputt geht, sobald ihr das Lenkrad einschlagt und die Kassette überdreht, da nicht mehr genug Umdrehungen in die Richtung möglich sind.

    Der User mr.bmw berichtete davon. Wenn ihr euch unsicher seid, schaut, wie oft sich eure Wickelfederkassette in die jeweilige Richtung per Hand drehen lässt bis sie "anschlägt".

    Hier für müsst ihr den kleinen weißen "Pin" auf 5 Uhr runterdrücken, damit ihr weiterdrehen könnt. Nach jeder Umdrehung rastet die Kassette nämlich ein.
    Dann nehmt ihr von den gesamten Umdrehungen die Mitte und richtet die Kontakte wieder oben mittig aus, sodass das Lenkrad montiert werden kann.

    mr. bmw schrieb dazu sinngemäß:

    Die Kassette dreht sich maximal 5-6 Mal insgesamt, das Lenkrad fast 2 mal in jede Richtung. Also brauch man insgesamt 4 Umdrehung damit alles problemlos läuft. 1 Drehung gibt die Kassette frei als Reserve. So, wenn die Kassette schon 2 mal gedreht ist und ihr montiert sie, dann hat man in eine Richtung kein problem, auf der anderen seite macht es aber klack und die Kassette ist überdreht und kaputt 

    Habe es an meiner alten Kassette eben ausprobiert: Insgesamt sind bei mir 6 Umdrehungen möglich. 2.5 in die eine Richtung und 3.5 in die andere Richtung. Hauptsache ihr habt zu beiden Seiten mehr als 2! 

    Wenn ihr nun sicher seid, dass sich die Wickelfederkassette MINDESTENS 2 mal in jede Richtung drehen lässt ohne anzuschlagen, könnt ihr fortfahren! Im Anhang findet ihr noch ein Bild von mr. bmw von einer defekten Wickelfederkassette durch Überdrehung.

    4

  17. Lenkrad wieder aufsetzen und die Lenkrad Nuss mit 62,5 NM (oder 65 NM, hab beides im Netz gefunden) festziehen. Dabei kann jemand anderes das Lenkrad festhalten. Hatte etwas Angst, dass da eventuell etwas brechen könnte oder so (die Wegfahrsperre oder sowas, keine Ahnung)
  18. An der neuen Wickelfederkassette nun den Airbag Stecker und den Stecker für MFL einklipsen.
  19. Airbag Stecker wieder hinten reinstecken und Airbag Modul fest aufs Lenkrad drücken. Gleichmässig, dann klappts auch sofort. Keine Angst, beim Hupen macht ihr ja auch nichts anderes.
  20. Batterie wieder anklemmen
  21. Motor starten, gucken was passiert

Nun habt ihr alles fertig und es sollte so aussehen (Lenkrad sollte natürlich gerade sein bei euch)

2

Die 2 Fehlermeldungen oben im Bild sind normal! Diese sind aufgrund des neuen Schaltzentrums und dem verstellten Lenkwinkelsensor (glaube ich) vorhanden. Könnt ihr bei jedem Codierer oder bei BMW resetten lassen. Bei BMW kostet es mit ordnungsgemäßer Codierung von MFL/Tempomat/Reset 70 €.

Das war auch schon der anstrengende Part. Wenn ihr die Werkzeuge alle da habt und nicht wie ich, noch eine Torx 25er Nuss kaufen müsst, weil ihr die Schrauben nicht losbekommt, dann dauert es schätzungsweise eine Stunde.

Was mich persönlich verwundert hat war, dass ich nichts codieren musste. Multifunktion ging sofort und der Tempomat funktioniert zumindest teilweise. Beschleunigen und Geschwindigkeit halten funktioniert, Bremsen noch nicht. Liegt aber schätzungsweise an der fehlenden Codierung. Auch die Anzeige der zu haltenden Geschwindigkeit wird noch nicht im Kombiinstrument angezeigt.

Kosten

120€ - SZL inkl. Wickelfederkassette. (inkl. Versand aus Polen)
70€ - neue M3 MFL Blende (hier kann man auch eine gebrauchte kaufen und sparen)
25€ - Lenksäulenverkleidung
25€ - MFL Tasten bei ebay
______________
240 €

eBay-Verkäufe

60€ - altes SZL
30€ - alte M-Sportblende
(5 € - Lenksäulenverkleidung, is mir aber zu blöde die zu verkaufen)
______________
90 €

Ergibt unterm Strich: 150 € plus Einbauzeit (kann jeder selber machen).

Die Codierung müsst ihr natürlich noch zahlen. Also stimmen die 150€ nicht ganz. Das sind dann eventuell nochmal 40 - 100 €, jenachdem wo ihr das machen lasst. Aber immer noch ein Top Preis!

So. Ich hoffe, dass es alles einigermaßen verständlich ist. Bilder sind eigentlich keine weiteren nötig, da der Einbau keine Probleme bis auf die genannten machen wird.

Diese Anleitung wird zur Verfügung gestellt von lked aus dem F30-Forum.de

Anleitung suchen