www.autoteileprofi.de

Benutzerbewertung: 4.13 / 5

4.13 von 5 - 8 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Wintercheck

Tipps und Tricks, Wintercheck - So wird's gemacht

Wer kennt das nicht: Das Jahr geht zu Ende, es wird kälter und an das Auto werden hohe Ansprüche gestellt. Vor allem Schnee und Eis werden für Mensch und Maschine zur Herausforderung. Damit Sie gut für den Winter vorbereitet sind, haben wir eine Checkliste für Sie zusammengestellt.

1. Reifen / Bremsen

  • In der Zeit von O bis O (Oktober bis Ostern) sollte man auf Winterreifen fahren.
  • 50-100km nach dem Wechsel die Radmuttern nochmals nachziehen.
  • Empfehlenswert ist es den Luftdruck um 0,2Bar gegenüber dem Sommerreifen zu erhöhen.
  • Die Sommerfelgen/-reifen sollten vor der Einlagerung nochmal gründlich gewaschen werden.
  • Beim Wechsel der Winterreifen einen Blick auf die Bremsbeläge werfen und die Bremsscheiben auf Risse oder Beschädigungen prüfen.

2. Fahrzeugpflege

  • Die Gummidichtungen des Fahrzeugs mit einem Fettpflegestift einreiben, damit sie geschmeidig bleiben und nicht porös werden (z.B.: Rubber Fit oder Sonax Gummipfleger oder klassisch mit Vaseline)
  • Das Fahrzeug sollte mit einer gründlichen Handwäsche gereinigt werden, anschließend polieren und einwachsen.
  • Für einen guten Durchblick: Alle Scheiben von innen reinigen (Bei der Frontscheibenreinigung die Scheibe auf Risse und Steinschläge überprüfen, ggf. Wechseln lassen. Die Scheibe kann durch die starke Beanspruchung im Winter reißen).

3. Batterie

  • Prüfen Sie den Säurestand. Ggf. destilliertes Wasser nachfüllen.
  • Achten Sie auf die Keilriemenspannung, welche die Nachladung der Batterie sicherstellt.     

4. Beleuchtung

  • Die Scheinwerfer auf richtige Einstellung prüfen.
  • Scheinwerfer reinigen.
  • Des Weiteren restliche Beleuchtung am Fahrzeug auf Funktion testen (in den meisten Fällen meldet ein Bordcomputer bei modernen Fahrzeugen einen Defekt einer Lampe). Ersatzbeleuchtung F3X, Ersatzbeleuchtung E9X

5. Motor / Flüssigkeiten

  • Scheibenwischwasser vom Sommer (durch Betätigen der Scheibenwischanlage) entleeren und für den Winter geeignetes Scheibenwasser einfüllen.
  • Den Kühlwasserstand prüfen, ggf. nachfüllen, die Temperaturbelastung sollte bis -25Grad sein.
  • Bei Dieselfahrzeugen und Temperaturen unter -15 Grad empfiehlt sich dringend den höherwertigen Diesel zu tanken (Ultimate, V-Power). Diese frieren nicht so schnell ein und somit startet auch der Motor.

6. Sonstiges

  • Scheibenwischer prüfen und ggf. erneuern.
  • Ölstand prüfen. Ein Ölwechsel ist nicht dringend notwendig, halten Sie sich an das Checkheft / Bordbuch oder den Bordcomputer des Fahrzeugs.

Nützliche Utensilien die man mit sich führen sollte

  • Anti-Eisschutzfolie / Windschutzscheibenabdeckung für Fahrzeuge die überwiegend draußen stehen.
  • In Gebieten in denen oft Schnee fällt ggf. Schneeketten mit sich führen.
  • Eine Taschenlampe (vorher auf Funktion prüfen, Batterien wechseln).
  • Türschloss- und Scheibenenteiser.
  • Starter-/Ladekabel
  • Handfeger
  • Handschuhe und eine warme Wolldecke für unerwartete Situationen (z.B. Stau, zu wenig Benzin).

Wir wünschen eine gute und sichere Fahrt durch den Winter!

Wichtig: Wir übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der genannten Tipps/Informationen

Anleitung suchen